FANDOM


Diese Einstiegshilfe soll neuen Spielern die notwendigen ersten Schritte in Drifting Souls 2 vermitteln. Wichtig ist allerdings, dass es keinen allgemeingültigen optimalen Weg gibt. Die Spielweise eines jeden Spielers variiert, sodass jeder Spieler selbst seine Prioritäten setzen muss.

Drifting Souls 2 - Asteroidenausbau

Drifting Souls 2 - Asteroidenausbau

Verschiedene Ausbaustufen von Asteroiden

Nützliche Übersichten für den Anfang

Im Folgenden werden dir die für den Anfang wichtigsten Übersichten kurz erläutert. Beachte, dass sich die Übersichten geringfügig ändern können (beispielsweise durch deinen Spielfortschritt oder durch Änderungen seitens der Spielentwickler).

Die Hauptübersicht

Hauptübersicht

Die Hauptübersicht eines neuen Accounts

Die Hauptübersicht zeigt dir einen Überblick über deinen Account. Hier bekommst du u. a. Übersichten über dein Gesamtvermögen (die Währung in Drifting Souls 2 nennt sich RE, über deine totale Nahrungsbilanz, die Ingame-Spielzeit, Angaben zum letzten Tick, eine Übersicht über deine Flotten und deine Bookmarks (hervorgehobene Notizen deiner Schiffe).

Zudem befindet sich zu Anfang auch das Ingame-Tutorial auf der Hauptübersicht. Dieses sollten neue und unerfahrene Spieler unbedingt absolvieren, um die grundlegenden Mechaniken des Spiels beigebracht zu bekommen.

Die Reiter ganz oben (Basen, Schiffe, Kommunikation usw.) führen dich zu weiteren Unterseiten, die dir weitere spezifische Informationen vermitteln.

Die Asteroidenansicht

Neuer Asteroid

Die Asteroidenansicht des ersten Asteroiden eines neuen Accounts

Die Asteroidenansicht zeigt dir eine Nahaufnahme deines Asteroiden. Hier siehst du unter anderem deine gebauten Gebäude, deine Rohstoffproduktion bzw. deinen Rohstoffverbrauch, die Anzahl deiner Bewohner / Arbeiter und deine Energiebilanz.

Die Schiffsübersicht

Schiffsübersicht

Die Schiffsübersicht

Über den Reiter Schiffe werden dir all deine Raumschiffe und Raumstationen angezeigt. Zu beginn besitzt du stets einen Tanker, ein AWAC und einen Frachter. Alternativ kannst du auch nach einzelnen Schiffsklassen selektieren lassen.

Die Schiffsübersicht beinhaltet zudem auch weitere Informationen zu deinen Schiffen, z. B. deren gelagerte Rohstoffe, deren Zustand und deren Position.

Zur Schiffshandhabung → siehe auch: Einstiegshilfe: Schiffe & Einstiegshilfe: Schiffe steuern.

Die Basenübersicht

Basenübersicht

Die Basenübersicht

Über den Reiter Basen wird die Basenübersicht geöffnet. Alternativ kannst du über diesen Reiter auch die einzelnen Asteroiden auswählen. Zu Beginn besitzt du allerdings nur einen Asteroiden.

Die Basenübersicht gibt dir eine Zusammenfassung über deine Asteroiden an. Es werden unter anderem Art, Größe, Position, Verbrauch und Rohstofflager der Asteroiden angezeigt. Je mehr Asteroiden man besitzt, desto nützlicher kann ein solcher Überblick sein.

Die Systemansicht

Sektoransicht

Ein Ausschnitt der Systemübersicht

Die Systemansicht zeigt eine Karte des ausgewählten Sternensystems. Die Ansicht ist entwender über den Reiter "Datenbank" --> "Sternenkarte" zu finden oder mit einem Klick auf blau hervorgehobene Koordinaten-Angaben im Spiel.

Die Sternenkarte zeigt hierbei das gesamte System an (Asteroiden, Jumpnodes, Planeten, Nebel, freier Raum). Mit der Maus kann man durch die Karte scrollen. Schiffe, besiedelte Asteroiden und Raumstationen kann man allerdings nur sehen, wenn man Schiffe mit ausreichender Sensorreichweite in der Nähe hat. Die Sensorreichweite von eigenen oder verbündeten Schiffen wird hell hervorgehoben. Eventuell kann es passieren, dass trotz ausreichender Sensorreichweite ein Ausschnitt nicht hell hervorgehoben wird. Dis kann vorkommen, wenn das Schiff nicht innerhalb des Sternenkartenausschnittes ist. Bei Großen Sensorreichweiten empfiehlt es sich daher mit dem Browser-Zoom etwas herauszuscrollen.

Deine ersten Ziele

In Drifting Souls findet jeder seinen Platz. Ob als Händler, Kämpfer, Einzel- oder Allianzspieler, ob als Vasudaner oder Terraner. Jeder Spieler kann sich seinen eigenen, individuellen Weg suchen. Durchaus bedeutet dies, dass jeder Spieler unterschiedliche Schwerpunkte beim Aufbau setzt. Dennoch kann man folgenden Tipp für den Anfang geben: Neben deinem Startasteroiden kannst du später auch noch weitere Asteroiden besiedeln. Die Besiedelung neuer Asteroiden sollte dein nächstes Ziel sein, schließlich kannst du mit weiteren Asteroiden mehr Rohstoffe produzieren und somit deine wirtschaftliche Macht stärken. Hierzu sind allerdings eine stabile Rohstoffproduktion und eine wegbereitende Forschung auf deinem Startasteroiden notwendig.

Zu den Grundlagen der Gebäude und der Rohstoffproduktion → siehe auch: Einstiegshilfe: Gebäude und Rohstoffproduktion.

Zur Besiedelung weiterer Asteroiden solltest du dich bemühen, baldmöglichst einen GTCol Hephaistos zu bauen. Dies ist das einzige Schiff, welches die Fähigkeit besitzt, leere (verlassene) Asteroiden zu besiedeln.

Wie baut man Gebäude?

1. Klicke auf ein freies Feld:
Ground0


2. Wähle dein gewünschtes Gebäude aus, die aufzubringenden Baukosten werden dort angezeigt
Gebäudebau
3. Dein gewünschtes Gebäude befindet sich auf dem selektierten Feld

Welche Gebäude sollte man zuerst bauen

In der Einstiegshilfe: Gebäude und Rohstoffproduktion werden dir grundlegende Informationen zu den Gebäuden vermittelt. Wichtig ist, dass du eine ausgewogene, positive Rohstoffproduktion für den Anfang benötigst. Dies bedeutet, dass du stets mehr Rohstoffe pro Tick produzieren solltest, als du verbrauchst.

Zudem solltest du darauf achten, dass du zum Betrieb der Gebäude ausreichend viele Arbeiter und genügend Energie zur Verfügung stehen hast, da die Gebäude sonst nicht funktionieren.

Wichtig für den Aufbau sind zunächst vor allem Minen und Erzverarbeitungsanlagen. Die Minen produzieren jeweils 12 Erz pro Tick, welches die Erzverarbeitungsanlagen in wertvolle Rohstoffe (12 Titan, 8 Uran, 4 Adamatium, 4 Silizium) verwandeln. Jede Verarbeitungsanlage verbraucht dabei 18 Erz pro Tick. Dabei solltest du darauf achten, dass die Erzproduktion zum Erzverbrauch ausgewogen ist, um möglichst effizient zu produzieren. Das optimale Verhältnis zwischen Minen und Erzverarbeitungsanlagen beträgt 3:2.

Da die Minen und Erzverarbeitungsanlagen jeweils 5 bzw. 6 Energie verbrauchen, brauchst du ausreichend viele energieproduzierende Gebäude. Hierzu bietet sich zunächst der Uran-Reaktor an, der für 6 Uran 30 Energie produziert.

Sowohl die Minen, als auch die Erzverarbeitungsanlagen und der Uran-Reaktor benötigen zum Betrieb Arbeiter. Deine Kommandozentrale beherbergt zunächst 500 Arbeiter. Um weitere Arbeiter beherbergen zu können, brauchst du Wohngebäude, z. B. die Wohnkuppel. Beachte, dass auch die Wohnkuppel 8 Energie verbraucht. Die Arbeiter werden pro Tick nach und nach in die neuen Wohngebäude einziehen und stehen nicht sofort zur Verfügung.

Des Weiteren musst du bedenken, dass je 100 Arbeiter 10 Nahrung pro Tick verbrauchen. Nahrung kann beispielsweise in Hydroponicfarmen angebaut werden.

Bessere und effizientere Gebäude kannst du später durch Forschen freischalten.

Eine Liste aller Gebäude findest du im oberen Reiter "Datenbank" --> "Gebäude".

Forschung

Forschungsbaum

Der Forschungsbaum

Neben einer funktionierenden Wirtschaft brauchst du eine voranbringende Forschung. Forschen kannst du im Forschungszentrum, welches sich bereits auf deinem Startasteroiden befindet.

Das Forschen kostet Silizium und zum Teil auch Isochips. Daher solltest du dies in deine Berechnungen für deine Rohstoffproduktion einbeziehen.

Die Forschungskosten müssen bereits zu Beginn der Forschung entrichtet werden. Das Forschen selbst dauert immer mehrere Ticks. Eine Übersicht über die Forschungskosten und -zeiten findest du zu jeder Forschung im Forschungszentrum.

Es ist immer nur eine Forschung in jedem Forschungszentrum gleichzeitig möglich. Pro Asteroid kann man ein Forschungszentrum bauen.

Mittels Forschungen kann man neue und bessere Gebäude, neue Schiffe, bessere Waffensysteme und vieles mehr freischalten.

Eine Liste aller Forschungen findest du im oberen Reiter "Datenbank" --> "Forschungen".

Der Weg zum zweiten Asteroiden

Hephaistos

Die GTCol Hephaistos

Um einen GTCol Hephaistos bauen zu können, musst du zunächst die Werftsysteme erforschen und eine Werft auf deinem Asteroiden bauen. Die Forschungen Titanveredelung und Fortgeschrittene Computer müssen jedoch zuvor erforscht werden, um die Werftsysteme überhaupt erforschen zu können.

Die Forschung Werftsysteme ermöglicht es dir neben dem Bau einer asteroidenbasierten Werft auch, GTCol-Hephaistos-Schiffe zu bauen.

Die genauen Daten und Baukosten zum Schiff findest du zum dazugehörigen Wiki-Eintrag.

Bereits vor dem Bau des Kolonisierungsschiffes solltest du dich nach geeigneten Asteroiden umschauen. Hierzu kannst du dein Aufklärungsschiff, das AWAC, einsetzen.

Informiere dich hierzu zunächst über die Schiffshandhabung, die verschiedenen Arten und Größen von Asteroiden sowie über die verschiedenen Nebel.

Siehe auch